Vereinschronik

Anfang der achtziger Jahre wurde von der niedersächsischen Legislative ein Gesetz verabschiedet, das den einfachen Inhalt hatte:

Niedersächsische Gewässer den niedersächsischen Anglern.“

Es bestand seit Jahren ein reges Interesse in Düring, den Angelsport zu betreiben. So ergab es sich zwangsläufig, dass der ASV Düring e.V. ins Leben gerufen wurde.

Am 07.10.1982 wurde die Gründungsversammlung in der Gaststätte Asendorf unter der Leitung von Werner Kasupke durchgeführt. Er konnte folgende Gründungsmitglieder begrüßen: Claus Dorschel, Erich Schmietow, Dieter Puffahrt, Ingo Neumann, Reinhard Lemke, Helmut Faust, Wolfgang Karth, Manfred Scheil, Lutz Petersen, Paul Petersen, Willi Neumann, Jörg Bothen, Alfred Hippe, Günther Rolfs, Gerhard Neumann, Ewald Neumann, Detlef Rolfs, Joachim Marcinkowski, Henry Ehlers, Herbert Ohland, Hans-Georg Huskamp, Horst Asendorf.

Als 1. Vorsitzender wurde Willi Neumann gewählt.

Es wurde beschlossen, den Verein zum Vereinsregister anzumelden. Als erstes Gewässer wurde am 24.10.1982 der Teich bei Puffahrt gepachtet. Die Düringer Angel-Sportler waren über den Besitz des Teiches sehr glücklich. Leider war dies nicht von langer Dauer.

Durch steigende Mitgliederzahlen hielt man Ausschau nach weiteren Gewässern. Wünschenswert war es, ein hiesiges Gewässer zu finden. Dieses konnte nur die Lune sein. Diese war zu dieser Zeit an den ASV Bremerhaven e.V. verpachtet. Das Ende der Pachtzeit war wegen des neuen niedersächsischen Gesetzes abzusehen. Die Vorstände beider Vereine setzten sich zusammen und erarbeiteten eine für beide Vereine annehmbare Lösung. Der ASV Bremerhaven verlegte seinen Sitz in den Landkreis Cuxhaven und trägt jetzt den Vereinsnamen ASV Bremerhaven-Wesermünde e.V. Ab dem 01.04.1983 dürfen die Mitglieder des ASV Düring e.V. die Lune vor ihrer „Haustür“, Abschnitt Lune Vl beangeln: von der Einmündung des Düring-Loxstedter Moorkanals am rechten Luneufer bis zur Einmündung Dohrener Bach. Hiermit hatte der Vorstand ein von allen angestrebtes Ziel erreicht.

Aufgrund weiter steigender Mitgliederzahlen und Bildung einer Jugendabteilung, sowie auch den Sportfreunden etwas mehr Abwechslung zu bieten, wurde nach längerer Verhandlung am 01.03.1985 Köhlender Teichanlage (5 Teiche) gepachtet. Jetzt konnte optimal geangelt werden.

Auf der Jahreshauptversammlung Februar 1985 stellte sich der 1. Vorsitzende Willi Neumann nicht mehr zur Wiederwahl und Reinhard Lemke wurde einstimmig von der Versammlung zum neuen Vorsitzenden gewählt.

1994 trat der Vorstand des ASV Düring e.V. mit dem ASV Bremerhaven-Wesermünde e.V. (dieser ist Hauptpächter der Neuen Lune), in Verhandlung zwecks Erlaubnis an dem neu geschaffenen Verlauf der Lune von Nesse bis zum Mündungsschöpfwerk in Neuenlande als Vereinsmitglied angeln zu dürfen. Der ausgehandelte Vertrag mit verlängerbaren Laufzeiten gilt seit 1995.
Das Vereinsheim

Der Wunsch der Mitglieder des ASV Düring e.V. nach einem Gerätehaus mit Schulungsraum an der Lune wurde 1996 geplant. Man fand das passende Grundstück und verhandelte mit dem Landwirt Döscher aus Loxstedt über seine Weide an der Lune. Gleichzeitig fand die Planung des Gerätehauses mit Schulungsraum und Gespräche mit der Gemeinde Loxstedt und dem Landkeis Cuxhaven statt.


1997 wurde der Flächennutzungsplan für diesen Bereich durch die Gemeinde Loxstedt zu unseren Gunsten geändert und genehmigt. Vereinskamerad Wolfgang Plat erstellte nun die Zeichnungen und Pläne.


Am 10.07.1998 auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde nach Vorstellung der Zeichnungen, Baukosten und Finanzierungmöglichkeit der Bau eines Gerätehaus mit Schulungsraum in Eigenleistung von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Als Bauaufsichtführende wurden Wolfgang Plat und Hans-Jürgen Wilking gewählt.


1998, nach dem positiven Entscheid der Mitglieder und Genehmigung der Behörden für den Bau, wurde mit dem Landwirt Döscher, Loxstedt, ein Pachtvertrag -Laufzeit 40 Jahre- für ein Teilstück seiner Weide abgeschlossen. Nach der langer Vorbereitungszeit, Planung usw. wurde am 11.05.1999das Baugelände abgesteckt.


Vom 14.05. bis 20.05.1999 wurden die Erdarbeiten getätigt sowie die Fundamente ausgeschachtet. Darauf wurden die Fundamente eingeschalt und vergossen.


Am 19.06.1999 ist der 1. Stein auf das Fundament gelegt worden.Zur Errichtung des Vereinshauses sowie dem Gelände wurden ca. 2500 Stunden freiwillig von den Vereinsmitgliedern geleistet.


Am 09.04.2000 ist das „ Gerätehaus mit Schulungsraum “ feierlich eingeweiht worden. Der Sportwart Wolfgang Sieckmann, einer der Förderer des ASV Düring e.V. verstarb plötzlich und hinterließ eine große Lücke. Er war maßgeblich an der Errichtung des Vereinshauses und der Pachtung der Gewässer beteiligt.

Siedewurter See
2007 bekam der geschäftsführende Vorstand die Information, dass der Siedewurter See zu pachten sei, man traf sich mit dem Eigentümer um über eine Pachtung des Sees zu sprechen. Der Eigentümer zeigte im Gespräch kein Interesse an der Verpachtung, sondern bot an, den See zu verkaufen. Auf der Vorstandssitzung am 26.06.2008 wurde beschlossen, dass der Ankauf des Siedewurter See nur über eine außerordentlichen Mitgliederversammlung entschieden werden kann.

Auf der eigens einberufenden außerordentlichen Mitgliederversammlung am 22.08.2008 teilte der Vorstand den anwesenden 44 erschienen Mitglieder den gegenwärtigen Sachstand: Man habe sich das Vorkaufsrecht am 20.08.2008 gesichert. Größe des Grund-stückes beträgt ca. 66.000 m² , welches einen See von ca. 42 000 m² mit einschließt. Nach Vorstellung und Erläuterung über den Finanzierungsmodalitäten, stimmten die Mitglieder einstimmigfür den Kauf des Siedewurter See.

Nach Erledigung aller Formalitäten ist der ASV Düring e.V. seit dem 27.11.2008 eingetragender Eigentümer dieses Siedewurter See. Um den See angeltauglich zu gestalten wurden Bäume entästet und eine Laichzoneerstellt. Am 01.03.2009 wurde der Siedewurter See für das Angeln freigegeben.

Nach 24-jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender stellte sich Reinhard Lemke nicht mehr zur Wiederwahl und die Mitglieder wählten auf der Jahreshauptversammlung am 23.01.2009Bernd Leimbach einstimmig zu seinem Nachfolger. Auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2011 wurde Günter Rolfs, der in unterschiedlichen Funktionen den Vorstand, seit der Gründung des Vereins, angehört hat, gebührend verabschiedet.

Nach einer längeren Planung und Materialkosteneinholung wurde die dringende Sanierungdes Fußboden im Vereinsheim vorgenommen. Am 13.10.2014 wurde begonnen die gesamte Inneneinrichtung sowie die Sanitäranlage auszubauen und in einem bereit gestellten Container zwischen zu lagern. Danach wurde der gesamte Fußboden mit Balkenlage entfernt, bestehende Zwischenwände mit Stempel abgefangen. Anschließend wurde eine Betonplatte gegossen und ein neuer Fußbodenbelag verlegt und Sanitäreinrichtung wieder eingebaut. Die gesamte Sanierung wurde durch Eigenleistung nebst eines Zuschusses der Gemeinde Loxstedt finanziert, sie dauerte nur drei Monate.

Die Jahreshauptversammlung des ASV Düring e.V. fand am 16.01.2015 an vertrauter Städte statt. Auf dieser Jahreshauptversammlung wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Peter Zettler als Kassenwart und Gabriele Zettler sowie Heinrich Bellmann aus dem Festausschuss verabschiedet. Sie richteten Jahrzehntelang die Feste des ASV Düring e.V. eigenverant-wortlich aus. Peter Zettler war 25 Jahre Kassenwart in unserem Verein, in dieser Zeit war er mit verantwortlich für den Bau des Vereinshauses und maßgeblich am Zustandekommen des Kaufvertrages für den Siedewurter See beteiligt. Die Einweihung des renovierten Vereinshauses des ASV Düring e.V. erfolgte am 07.03.2015.

2016, ein lang gehegter Wunsch des Vorstandes war, die gepflasterte Freisitzfläche mit Blick zur Lune zu überdachen, damit man bei jederWitterung sich geschützt draußen aufhalten kann. Nach eingehender Beratung wurde eine Zeichnung und ein Kosten-voranschlag erstellt.Wegen der geplanten Größe der Überdachung wurde bei der Gemeinde Loxstedt und dem Landkreis Cuxhaven eine Baugenehmigung eingereicht. Dieses Vorhaben fand großen Anklang bei den Mitgliedern und dem ASV Düring e.V.  nahestehenden Firmen.Die Finanzierung dieses Bauvorhaben sollte über einen Sponsorenring laufen, hierzu konnte man für einen bestimmten Betrag Mauersteine mit Namenszug kaufen..Nach Erteilung der Baugenehmigung des Landkreises Cuxhaven, wurde in relativer kurzer Zeit in Eigenleistung die Überdachung der Freisitzfläche fertig erstellt.Sämtliche Kosten dieses Bauvorhaben wurden durch den Verkauf der Steine mit Namenszug getätigt. Am Ende der Überdachung wurde der Steinsockel mit Namenszug errichtet.Die Überdachung wurde mit einem Frühschoppen für die Sponsoren am 04.09.2016 eingeweiht.Im November wurde dann die Heizung im Schulungsraum eingebaut und nach Abnahme in Betrieb genommen, somit können wir jetzt auch Schulungen im Winter abhalten.

Zur Hege und Pflege der Gewässer wird von uns alljährlich spezielles Angeln durchgeführt. Um aber auch allen Anforderungen des Umweltschutzes gerecht zu werden, wird bei uns nicht nur geangelt, sondern auch darauf geachtet, dass die Gewässer- und Uferregionen in einem sauberen und intakten Zustand sind. Etwa 650 Arbeitsstun- den werden jährlich für Pflege und Instandhaltung unser Gewässer und Vereinsanlage dafür erbracht.

Ein  besonderes Hauptaugenmerk legt der ASV Düring e. V. auf den gelebten Naturschutz, d.h. den Erhalt, den Schutz und die Pflege der heimischen Flora und Fauna und deren Gewässerlandschaften. Die Kameradschaftspflege kommt dabei jedoch nicht zu kurz.